Innovationsforum wurde hervorragend angenommen

Das “Regionale Innovationsforum” des Bundesverbandes ProHolzfenster e.V. (BPH) fand Ende Juni bei der Firma Weinig AG (weltmarktführend als Hersteller von Maschinen und Systeme für die Holzbearbeitung) in Tauberbischofsheim statt.

Heinz Blumenstein, BPH-Geschäftsführer, bot bei dieser halbtägigen Veranstaltung unterschiedliche Anregungen für Fensterhersteller, um sich auf einem umkämpften Markt erfolgreich positionieren zu können.

Einen großen Anteil daran nimmt seit 2017 auch die Zertifizierung für Handwerksbetriebe um sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen zu können. In unserem Vortrag wiesen wir auf die Vorteile der PEFC-Gruppenzertifizierung hin: nicht nur dass eine Doppelzertifizierung für FSC-zertifiziertes Holz damit überflüssig wird, es führt zu einer enormen Reduzierung von Arbeitsaufwand und Kosten.

Des weiteren darf der Betrieb mit dem PEFC-Logo werben und zeigt sich damit als Unternehmen, das ökologische Verantwortung übernimmt.

 

Bild oben:
Zufrieden über eine gelungene Veranstaltung: der BPH-Vorstand mit Heinz Blumenstein, Eduard Appelhans und Karsten Häber (von links), Karl-Heinz Moldan und Michael Hemmerich von der Weinig AG (hinten von rechts) sowie die Referenten Reinhold Jessel, Jörg Stahlmann und Bernd Bielen (vorne von rechts).
Foto: Bundesverband ProHolzfenster.